Erneuerbare Energie, Heft 12/2005

Windgesichter

(kw) Wer seit 13 Jahren die Entwicklung der Windenergie mit seiner Kamera verfolgt, der verfügt über ein Archiv, das Sammelbände füllen kann. Kein Sammelband, aber ein erstes Buch des Fotografen Jan Oelker erscheint Ende November. „Windgesichter" lautet der Titel, und das ist wohl auch wörtlich zu nehmen. Geht es doch in den Bildern nicht nur um die technische Entwicklung der Windenergie, sondern auch und gerade um die Menschen, die mit ihrem Einsatz und ihrem Enthusiasmus die Geschichte der Windkraft prägten.
Mehr als 100 Protagonisten werden portraitiert, darunter Wissenschaftler und Politiker, Techniker, Unternehmer und Umweltaktivisten. Doch auch auf Hintergrundinformationen verzichtet Herausgeber Oelker nicht, der bewusst für die Nutzung der Windenergie begeistern will. Die Texte stammen außer von Jan Oelker unter anderem von Christian Hinsch, Andrea Horbelt, Bernward Janzing, Peter Ahmels und Nicole Paul.
Jan Oelker (HRSG), Windgesichter - Aufbruch der Windenergie in Deutschland. Mit einem Vorwort von Peter Ahmels. Sonnenbuchverlag, Dresden, 2005. 400 S., 78 Euro.

Zurück»