Der neue Kalender von Malgorzata Chodakowska für 2019 kommt druckfrisch in den Handel.
Großes Thema für diesen Kalender bildet die Farbe Weiß - das Titelbild wird grazil und elegant von der Mamorskulptur mit Stelencharakter beherrscht.

Der Betrachter kann sich Monat für Monat auf eine neue Skulptur oder auf ein besonderes Detail freuen; eingefangen in einem weichen Licht - helle Hintergründe lassen jedes Kalenderblatt aufs Neue erstrahlen.

"Erste Liebe" - ein Figurenpaar, dem Thema entsprechend, in inniglicher Umarmung versunken. Beide träumend mit geschlossen Augen, das Haar des Mädchens fällt lang über ihre rechte Schulter und scheint durch die lebendige Struktur und Maserung des Werkstoffes Holz , aus welchem das Paar gearbeitet wurde, jeden Moment über den gesamten Rücken gleiten zu wollen.

Besonders beeindruckend wirkt im Novemberkalenderblatt die Skulptur einer Frau mit hochgestellten Fersen in schreitender Geste.
Der Spannungsbogen dieser Figur beginnt bei den Fußrücken, sie steht auf den Zehen, wie man es nur bei Tänzerinnen beobachten kann. Die nach vorn gerichteten Handflächen nehmen diesen Spannungsbogen am anderen Ende wieder auf.
Die Arme straff durchgedrückt, scheint die starke und schöne Frau eine Energiekugel voran zu schieben,
der Wind pustet ihr das wallende Haar aus der Stirn.
Mehr zu den Arbeiten der Künstlerin finden Sie unter www.skulptur-chodakowska.de.
Dem Fotografen Lothar Sprenger gelang es einmal mehr, verblüffend schöne Blickwinkel auf die Skulpturen im Bild fest zu halten. Er arbeitet gekonnt an einer Stelle Konturen heraus oder lässt sie an anderer Stelle duftig, leicht verschwimmen.

Nicht zuletzt überzeugt der Kalender auch in diesem Jahr wieder durch seinen professionellen Druck und eine ebensolche Verarbeitung.


Inhaltsübersicht

 

Fotografiert von:
Lothar Sprenger